Gewächshausheizungen – sparsam und effizient

Bei der Auswahl einer Gewächshausheizung sind viele Punkte zu beachten, will man sich die Richtige  anschaffen. Ist ein Stromanschluß vorhanden, spricht alles für eine elektrische Gewächshausheizung. Nicht elektrische Heizungen dagegen sind flexibel einsetzbar und eventuell sparsamer. Die Bedienung der Geräte spielt ebenfalls eine große Rolle und der Sicherheitsstandard. Es ist deshalb wichtig, dass sich der Gärtner vorher gut informiert und für sich die richtige Lösung findet.

Viel Auswahl unter den Elektro-Gewächshausheizungen

Wer ein Gewächshaus besitzt, möchte es auch im Winter gerne nutzen. Aber ohne Gewächshausheizung ist das in unseren Graden nicht möglich. Auch wenn es nur zur Überwinterung von Kübelpflanzen dienen soll, ist eine minimale Gewächshausheizung nötig. Nützlich ist ein Wärmeregler, der die Gewächshausheizung einschaltet, sobald die Mindesttemperatur erreicht ist.

Beispiel für eine Elektroheizung - Biogreen-Phönix ((c) Biogreen)

Beispiel für eine Elektroheizung – Biogreen-Phönix ((c) Biogreen)

Ein großes Glashaus benötigt nicht nur einen kleinen Heizer, sondern eine angepaßte Gewächshaus Heizung mit Thermostaten, damit auch im Winter Tomaten wachsen und Kräuter sprießen. Hierzu gibt es in Online-Shops und Gartengroßmärkten für fast jede Größe und Anforderung Gewächshausheizungen zu kaufen. Ob sie mit einer Elektro-Wärmequelle, Gas oder Paraffin betrieben werden – die Leistungen sind ausschlaggebend.

Die Elektro-Heizung fürs kleine Glashaus

Hat der Erbauer des Gewächshauses bereits beim Aufbau daran gedacht, einen Stromanschluß mit einer Steckdose für Feuchträume zu legen, dann wird er sicher zuerst an eine Elektro-Wärmequelle denken. Sehr angenehm ist daran, daß keine Abgase entwickelt werden und die Gewächshausheizung keinen Sauerstoff benötigt. Aber sie lassen den Stromverbrauch steigen, was bei den heutigen Strompreisen nicht sehr angenehm ist. Ein kleines Glashaus ist mit einem effizienten elektrischen Hängelüfter gut versorgt. Er fördert die Luftzirkulation  und schützt vor Pilzbefall, ist platzsparend an die Decke zu montieren und arbeitet fast lautlos trotz hoher Lüfterleistung. Elektro beheizte Wärmeplatten und -matten sind für ein Mini-Glashaus das Richtige, sie können unter Töpfe und Pflanzschalen gelegt werden und geben ihre Wärme auch an den übrigen Raum ab.

Gewächshausheizungen für größere Gewächshäuser

Elektrische Rippenrohrheizungen bestehen aus gerippten Rohren, damit die Oberfläche der Wärmeabgabe erweitert wird und sind in verschiedenen Längen erhältlich. Die Heizleistungen betragen von 0,5 bis 4 kW und die Gewächshausheizung wird frei im Raum aufgestellt.

Wer keine feste Wärmequelle installieren möchte, kann auch mit einem kleinen Heizlüfter arbeiten, besser ist jedoch eine elektrische Gebläseheizung, die warme Luft aus dem Giebel aufnimmt und sie bei Bedarf am Boden über Schläuche verteilt. Mit einem Thermostat kann eine Sparfunktion eingestellt werden oder im Sommer als Luftumwälzer genutzt werden.

Eine sehr sparsame Elektrogebläseheizung ist leistungsstark, kompakt und besteht größtenteils aus rostfreiem Edelstahl. Mit einer Leistung von 2000 W und einer Luftumwälzung von 163 m³/h verteilt sich die warme Luft gleichmäßig und schafft das richtige Klima im Glashaus. Die digitalen Wärmeregler können sogar in den Minusbereich eingestellt werden und die genaue Regelung mit 2°C erspart unnötige Kosten.

Propangasflaschen und Thermostate ergeben einen günstigen Gewächshausheizer

Ist keine Steckdose verfügbar, kann eine Gewächshausheizung mit Gas verwendet werden. Normalerweise können diese Gasheizungen mit einer Propangasflasche Gewächshäuser bis zu

Beispiel für eine Gasgewächshausheizung - Biogreen Frosty 4500 ((c) Biogreen)

Beispiel für eine Gasgewächshausheizung – Biogreen Frosty 4500 ((c) Biogreen)

30 qm gut beheizen. Die Flasche muß jedoch immer wieder kontrolliert werden, um festzustellen, ob sie ausgewechselt werden muß. Da etwa 99% der Energie tatsächlich in Wärme umgewandelt wird, ist sie sehr kostengünstig und energieeffizient. Von Vorteil ist ein Katalysatorbrenner, der die Luft mit Kohlenstoffdioxid anreichert und die Pflanzen diesen in Sauerstoff umwandeln (Photosynthese). Dies kann zu einem besseren Pflanzenwachstum führen.

Gewächshausheizungen mit Gas und 5-stufigen Wärmereglern können die Leistung ganz individuell regulieren. Nach Erreichen der Schaltschwelle schaltet das Gerät automatisch zurück und beide Brenner laufen auf kleiner Stufe weiter. Die eingebaute Sauerstoff Mangelsicherung und Thermosicherung gibt Sicherheit, denn falls nur noch 17,5% Sauerstoff in der Luft sind, schaltet das Gerät automatisch ab.

Günstige Heizung für Gewächshaus mit Petroleum/Paraffin

Wer Gas-Flaschen nicht gerne austauscht oder kein Gas haben möchte, kann alternativ eine

Beispiel für eine Parafinheizung - Power 5 von Biogreen ((c) Biogreen)

Beispiel für eine Parafinheizung – Power 5 von Biogreen ((c) Biogreen)

Gewächshausheizung mit Petroleum oder Paraffin betreiben. Diese Materialien brennen länger als Gas und eine Auffüllung mit Brennstoff ist nicht so oft nötig. Aber die Leistung ist nicht so hoch wie mit einer Elektro- oder Gasheizung, weshalb nur kleinere Gewächshäuser damit beheizt werden können.

Ein Frostwächter zum Beispiel reicht, falls nur eine Kübel-Pflanze überwintert werden soll. Nachstehend einige Beispiele:

  •  „Frostwächter“ – Petroleum-Gewächshausheizung – 14 Tage Brenndauer, Tank: 2,5 l, HL (Heizleistung) ca. 0,1 kW/h
  • Petroleum-Gewächshausheizung  für Gewächshäuser bis zu 4 qm, Brenndauer ca. 7 Tage/4,5 l HL ca. 0,3 kW/h
  • Doppel-Brenner Petroleum-Gewächshausheizung  bis zu 8 qm Fläche, Tank: 4,5 l, HL ca. 0,6 kW/h
  • Petroleum-Gewächshausheizung  für Gewächshäuser bis zu 7qm, 3 Tage je Füllung, Tankinhalt 4,5 l, HL ca. 0,7 kW/h

Fazit

Besitzer von kleinen Gewächshäusern können auf die kostengünstigere Variante einer Petroleum- bzw. Paraffinheizung vertrauen. Für große Gewächshäuser, die bereits mit einer Steckdose ausgestattet sind, sollte man lieber eine Elektroheizung nutzen, da hier der Sauerstoffgehalt in der Luft nicht so stark reduziert wird, außerdem wäre das Füllen von Brennstoffbehältern bei einer Paraffinheizung sehr oft nötig.

Über den Autoren

Gewächshaus-Ratgeber

Der Gewächshaus-Ratgeber informiert über umfassend über alle Aspekte rund um's Gewächshaus. Neben allgemeinen Informationen finden sich auf unseren Seiten zahlreiche praktische Tipps und Tricks, die den Einstieg in die Welt der Gewächshäuser erleichtern und Interessierten als Grundlagen für Kaufentscheidungen oder Inspiration für den Bau eines eigenen Gewächshauses dienen können.

Comments on this entry are closed.