Zwiebeln im Gewächshaus pflanzen, pflegen und ernten

Zwiebeln im Gewächshaus pflanzen, pflegen und ernten

Zwiebeln lassen sich auf zahlreiche Arten in der Küche verwenden, weshalb sich der Eigenanbau für ambitionierte Hobbygärtner in jedem Fall lohnt. Grundsätzlich lassen sich die Schwachzehrer sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus kultivieren. Letzteres punktet unter anderem mit einem optimalen Klima, einer verlängerten Vegetationsperiode sowie einem zuverlässigen Schutz vor Witterungseinflüssen. Nachfolgend findest du die wichtigsten Tipps, wie dir der Zwiebelanbau im Gewächshaus gelingt.

Standort und Boden

Zwiebeln bevorzugen einen sonnigen nicht allzu windgeschützten Standort. Im Hinblick auf das Substrat hegen die Gemüsepflanzen keine besonderen Ansprüche. Ein lehmhaltiger Boden gilt als vorteilhaft, da dieser eine gleichmäßige Wasserversorgung sicherstellt. Bei Sandböden ist hingegen ein hoher Humusgehalt entscheidend.

Aussaat und Pflanzung

Zwiebeln können sowohl aus Samen als auch als Steckzwiebeln im Gewächshaus ausgebracht werden. Das Setzen von Steckzwiebeln gilt dabei als einfacher und sicherer. Je nachdem, für welche Methode du dich entscheidest, gilt es unterschiedliche Aspekte zu berücksichtigen.

Zwiebeln säen

Sofern du die Aussaat von Zwiebeln bevorzugst, ist etwas Geduld gefragt. Denn die Pflanzen beginnen erst bei der Auspflanzung richtig zu wachsen. Die Aussaat ist zwar grundsätzlich das ganze Jahr über möglich, diese wird jedoch bevorzugt ab Februar bzw. März vorgenommen.

Pro Töpfchen sollten maximal fünf Samen gepflanzt werden. An einem hellen Standort mit Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad Celsius beginnen die Samen bereits nach wenigen Tagen zu keimen. Sobald die Keimung einsetzt, sollte die Umgebungstemperatur allerdings nicht mehr über 15 Grad Celsius liegen. Ab Mai kann die Auspflanzung am vorgesehenen Standort erfolgen. Wichtig ist, dass am ausgesuchten Standort im Vorjahr keine Zwiebeln ausgepflanzt wurden.

Steckzwiebeln setzen

Bei Steckzwiebeln handelt es sich um Zwiebeln, deren Wachstum bereits eingesetzt hat. Bei der Auswahl ist darauf zu achten, dass diese weder weiche Stellen noch Schimmelsporen aufweisen. Die Auspflanzung erfolgt in aller Regel ab Ende April. Wichtig ist, dass lediglich die Spitze aus der Erde ragt. Als Pflanzabstand ist die Einhaltung von ca. 10 cm und als Reihenabstand etwa. 30 cm zu empfehlen.

Zwiebeln im Gewächshaus pflegen

Das regelmäßige Entfernen von Unkräutern gilt im Rahmen der Pflege von Zwiebeln als unerlässlich. Denn diese produzieren Feuchtigkeit, was wiederum eine Ursache für Schimmelbildung darstellen kann.

Zwiebelpflanzen besitzen einen hohen Wasserbedarf und sind somit insbesondere an heißen Tagen großzügig zu wässern. Allerdings sollte die Erde nicht zu feucht ausfallen. Mit der Ausbringung von Rasenschnitt kann die Feuchtigkeit besser in der Erde gehalten werden.

Als besonders attraktiv gilt eine Tröpfchenbewässerung. Durch diese lässt sich das Risiko für Staunässe und Bodenerosion reduzieren sowie Wasserressourcen einsparen. Positive Bodeneigenschaften bleiben zudem erhalten.

Spezielle Düngergaben sind nicht erforderlich. Die Gabe von organischem Dünger im Rahmen der Auspflanzung gilt als ausreichend.

Krankheiten und Schädlinge

Neben Mehltau leiden Zwiebelgewächse gelegentlich unter einem Befall durch die Zwiebelfliege. Diese beginnt ab April damit, zwischen fünf und 20 Eiern direkt neben der Zwiebelpflanze abzulegen. Nach rund einer Woche schlüpfen die Larven und machen sich an der Pflanze zu schaffen. Indem du die Erde rund um die Zwiebelpflanzen in regelmäßigen Zeitabständen auflockerst, kannst du die Eiablage verhindern. Vermeide außerdem Feuchtigkeitsansammlungen, da diese ein erhöhtes Risiko für einen Schimmelbefall darstellen.

Ernte

Ab August sind für gewöhnlich die ersten Ernteerträge zu erwarten. Bereits ein bis zwei Wochen zuvor sind die Wassergaben vollständig einzustellen, sodass du ab Ende Juli / Anfang August vollständig auf das Gießen verzichten kannst.

Erntereife Zwiebeln sind daran zu erkennen, dass deren Spitzen zu hängen beginnen und welken. Die Ernte sollte an einem nicht allzu heißen Tag erfolgen. Die Zwiebeln sind einfach am Laub aus der Erde zu ziehen. Lasse diese anschließend für ein bis zwei Tage auf dem Boden liegen und wende das Gemüse regelmäßig. Auf diese Weise trocknen die äußeren Zwiebelhäute ab. Sobald alle Zwiebeln vollständig getrocknet sind, kannst du diese in Bündeln in der Garage oder an einem anderen trockenen und luftigen Ort aufhängen.

Letzte Aktualisierung am 28.03.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar